Warmwassergymnastik ist die klassische Wassergymnastik mit Schwerpunkten auf Mobilisation, Kräftigung, Herz-Kreislauftraining, Koordination, zugeschnitten auf ältere Teilnehmer oder Teilnehmer mit Einschränkungen.

Aqua-Fitness

Aqua-Fitness, entwickelt in den USA, ist die „moderne Art“ der klassischen Wassergymnastik und beinhaltet alle präventiven Trainingsmöglichkeiten des gesamten Körpers mit Hilfe der physikalischen Eigenschaften des Wassers. Kann allen Altersstufen und Trainingssituationen wie z. B. nach Verletzungen oder in der Schwangerschaft, entsprechend zugeschnitten werden und vermittelt im Gegensatz zur klassischen Wassergymnastik noch viel Spaß und Entspannung durch entsprechende Untermalung mit Musik (z. B. Musical, Oper, Disco-Musik, usw.)

Aqua-Fitness und Wassergymnastik sind für jeden geeignet, der Lust auf Bewegung im Wasser hat. Durch den Auftrieb des Wassers werden die Gelenke und Bänder entlastet, das Verletzungsrisiko ist minimal und die Übungen werden bei gleicher Kraft langsamer und dadurch bewusster durchgeführt. Auch sind die Übungen wesentlicher effektiver. Bei gleicher Anstrengung ist die Fettverbrennung höher als an Land. Wer Übergewicht hat und etwas dagegen tun möchte, fühlt sich unter Wasser wohler als an Land. Wasser macht mobiler und schützt vor neugierigen Blicken. Fettpölsterchen und unbeholfene Bewegungen werden vom Wasser verhüllt. Der Wasserdruck massiert die Haut und Muskeln. Das fördert die Durchblutung, die Lymphdrainage und verhindert einen Muskelkater.

Durch die Vollmassage des Wassers ist Aqua-Fitness für Mammakarzinom-Patienten hervorragend geeignet. Hier ist auf einfachem Wege eine optimale Ganzkörperlymphdrainage und ein Freude betontes funktionell ausgerichtetes Training möglich. Die Psyche wird gestärkt.

Aufpassen im Wasser muss man allerdings, wenn man zu hohen Blutdruck hat oder ein schwaches Herz, Diabetes und bei Risikoschwangerschaften. Vor allem hier sollte eine Trainingsmöglichkeit vorher mit dem Arzt abgeklärt werden.

Nach fleißigem Training geben auch meist die Krankenkassen noch einen Bonus dazu. Der Bonus liegt im Ermessen der Kassen und kann sehr unterschiedlich sein.

Sportstätten

Ev. Waldkrankenhaus, Stadtrandstraße 555, 13589 Berlin
Uferpalais „Seniorenresidenz Katarinenhof“, Brauereihof 19, 13585 Berlin
Krankenhaus Spandau „Vivantes“, Neue Bergstraße 6/Lynarstraße, 13585 Berlin
Median Klinik, Klinik Berlin/Havelhöhe, Kladower Damm 223, 14089 Berlin

Trainingszeiten
erfragen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infos

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beiträge

Eine detaillierte Preisübersicht findest Du hier.